Stand 18.04.2021 (in eigener Sache)

Werte Follower, liebe Gäste,

wir berichten hier seit vielen Wochen immer zum Wochenende über den Fortschritt der Bauarbeiten und präsentieren diesen Fortschritt stolz durch viele Fotos, die Euch zeigen, wie es an welcher Stelle vor-angegangen ist.

Kein einziges Wort haben wir hier seitdem über einen für Stimmung und Motivation ganz wesentlichen Faktor berichtet. Freitags und an den Samstagen werden unsere fleißigen ehrenamtlich tätigen Mitar-beiter, welche oftmals über viele Stunden tätig sind, natürlich mit ei-ner wunderbaren Mahlzeit verpflegt.

Viele Helferinnen aus Till-Moyland haben sich bereitgefunden, unsere Mitarbeiter an den Wochenendtagen mit den herrlichsten Köstlichkeiten zu verwöhnen, ganz einfach so. Kostenlos, ohne das an die große Glocke zu hängen, allein aus eigenem Antrieb. Diese wunderbare Hilfe sorgt für gute Stimmung und treibt unsere Helfer zu immer neuen Anstrengungen an. Diese unerwartete und keines-falls selbstverständliche Hilfe, die man in dieser Weise niemals er-wartet hätte, stellt für uns eine so tolle Unterstützung dar, und deshalb ist es an der höchsten Zeit, hier den vielen Helferinnen, die uns in den vergangenen Wochen die unterschiedlichsten Leckereien kredenzt haben, einfach mal ein riesengroßes Dankeschön zu sagen.

Und noch etwas freut uns immer wieder. Plötzlich geht die Türe auf und jemand überreicht Kekse, Plätzchen, Schokolade, Süßigkeiten oder auch mal einen Kasten Bier für die Helfer. Einfach mal so, um das Engagement unserer Mitarbeiter und Helfer zu würdigen.

Die Bürgerstiftung Till-Moyland bedankt sich bei allen Till-Moylän-derinnen und Till-Moyländern wie natürlich auch bei den Spendern außerhalb unseres Dorfes, sei es in Kalkar, Wissel, Hasselt oder auch Anderswo, die auf diese Weise ihre Wertschätzung für die Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Ausdruck bringen.

Ihr seid einfach die Besten!

Ein Gedanke zu „Stand 18.04.2021 (in eigener Sache)“

  1. Toll, dass auch mal die Unterstützer/innen der Helfer/innen lobend Erwähnung finden und ihnen auf diese schöne Weise gedankt wird. Diesem Lob und Dank schließe ich mich gerne an, dies besonders auch unter dem Eindruck, mit welchem Selbstverständnis und welcher Freude hier auf ganzer Ebene gewirkt wird! Ich finde dieses Gemeinschaftsprojekt und alle daran Beteiligten einfach großartig. So langsam kommt die Zielgerade in Sicht – gemeinsam schaffen wir das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.