Stand 10.04.2021

Werte Freundinnen und Freunde unserer Gaststätte,

zwei Wochen sind ins Land gegangen, in denen wieder einiges voran getrieben werden konnte, allerdings eher solche Dinge, die zur endgültigen Fertigstellung  noch der Verschönerung oder verschiedenster Nacharbeiten bedurften.

In den beiden Toiletten wurden Unterkonstruktionen für die Anbringung der abgehängten Decken eingezogen. Teilweise hat der Elektriker schon die Leitungen für die Strahler eingebaut. Leider konnten die Decken noch nicht verschlossen werden, weil oberhalb des Deckenniveaus noch Kernbohrungen erforderlich sind, durch welche die Rohre für die Entlüftung der Toilettenanlagen geführt werden müssen. Da geht es erst in der nächsten Woche weiter. Wir hoffen zuversichtlich, dass es uns möglich sein wird, in der nächsten Woche die Decken zu verschließen.

Im Flur wurden die eingezogenen Deckenplatten aus Fermacell verspachtelt. Hier werden noch weitere Schleif- und Spachtelarbeiten erforderlich sein, bis ein so guter Zustand der Oberfläche erreicht wird, dass die Decke gestrichen werden kann.

Im Schankraum und in den Sälen wurde die Bodenbefliesung einer eingehenden Überprüfung unterzogen. Gerissene oder gesprungene Fliesen wurden herausgeschnitten und werden in der kommenden Woche durch neue ersetzt.

Rein mit Muskelkraft und mit viel Schweiß wurde am Mittwoch im Bereich vor der Seiteneingangstüre ein 1,20m tiefes und etwa 1,50m im Durchmesser reichendes Loch gegraben. Am Montag kommen die Stadtwerke Kleve und schießen ein Rohr für den neuen  Hauswasseranschluss bis in dieses Loch, damit die neue Wasseruhr im Vorratsraum montiert werden kann.

In der kommenden Woche wird der Ausbau der Theke in Angriff genommen. Wir wollen alles dafür tun, dass wir zur Eröffnung eine einladende, gemütliche Theke präsentieren können, die den Gast zum Verweilen einlädt und wo wir künftig viele unbeschwerte, fröhliche Stunden verbringen können (wenn uns Corona irgendwann mal wieder lässt).

So ganz langsam beginnen auch die ersten Vorbereitungen für die Gestaltung des Biergartens. Auch dieser wird sich im neuen Gesicht präsentieren und wir hoffen zuversichtlich, dass sich bald Gelegenheit bietet, dort ein paar schöne Stunden zu verweilen.

Am kommenden Wochenende berichten wir weiter. Bleibt bis dahin gesund und passt auf Euch auf.

Ein Gedanke zu „Stand 10.04.2021“

  1. Zug um Zug gehts weiter in der erfreulichen Entwicklung der “alten” Dorfschmiede in neuem Glanz. Wünschen wir den tollen Akteuren weiterhin viel Freude und Erfolgerelebnissse bei dieser
    aufopferungsvollen Aufgabe zu unserem und unseres Dorfes Wohle. Auch Dir, lieber Hans-Peter, herzlichen Dank für Deine fortlaufenden Berichte und Bilder von diesem einzigartigen Projekt! Bewundernswert Eure Begeisterung und Euer Elan, mit dem Ihr alle “zu Werke” geht – großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.